Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE) veranstaltet vom 10. bis zum 12. November das erste interdisziplinäre Forschungssymposium für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (Safe ND). Das Symposium wird als Hybridveranstaltung stattfinden. Das heißt, eine Teilnahme ist sowohl über eine Online-Plattform als auch Vor-Ort im Westhafen Event & Convention Center (WECC) in Berlin möglich.

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Die Teilnahme kostet 60 Euro. Personen, die Vor-Ort teilnehmen müssen zusätzlich eine Verpflegungspauschale in Höhe von 72 Euro entrichten (in Summe also 132 Euro).

Die Vor-Ort Teilnahme ist voraussichtlich nur in 2G (Geimpft oder Genesen) möglich. Die Anzahl der Vor-Ort Plätze ist begrenzt. Die Vergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldungen, wobei Personen mit einem Beitrag zur Konferenz bevorzugt werden. Eine Anmeldung für einen Vor-Ort-Platz garantiert daher nicht die Vor-Ort-Teilnahme. Sollten wir Ihnen keinen Vor-Ort Platz anbieten können, werden wir mit dem Angebot einer Online-Teilnahme auf Sie zukommen. Das BASE sammelt die Anmeldungen und sendet Ihnen nach Prüfung der Anmeldung zeitnah eine Zahlungsaufforderung zu.

Verfahrenshinweis: Sämtliche Anmeldungen für eine Vor-Ort-Teilnahme, werden bis zum 14.10.2021 gesammelt. Die vorhandenen Vor-Ort Plätze werden auf die eingegangenen Anmeldungen verteilt, wobei Personen mit einem eigenen Beitrag (Session, Workshop, Poster, etc.) priorisiert werden. Nachrangig wird nach dem Datum des Eingangs der Anmeldung priorisiert.
Nach dem 14.10.2021 werden Vor-Ort-Plätze ausschließlich nach dem Datum des Eingangs priorisiert.

Der Anmeldeschluss ist der 29.10.2021

Für die Teilnahme gelten unsere Teilnahmebedingungen. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung. Für eine Teilnahme müssen Sie sich auch mit den folgenden Erklärungen einverstanden erklären: Einwilligung zur Aufnahme und Veröffentlichung von Bildmaterial durch das BASE, Erklärung zur Einwilligung in die Veröffentlichung von personenbezogenen Daten zum Forschungssymposium SafeND per Livestream und Zoom.